Über uns

Die Friedensbibliothek, Teil des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK), befindet sich in der ehemaligen Synagoge von Stadtschlaining.

Die Friedensbibliothek in der ehemaligen Synagoge StadtschlainingDie Friedensbibliothek in der ehemaligen Synagoge StadtschlainingDie Friedensbibliothek in der ehemaligen Synagoge Stadtschlaining

Die Bibliothek hat sich die Aufgabe gestellt, sowohl für akademische Zwecke als auch für die interessierte Öffentlichkeit friedenspolitisch interessante Medien zu den Bereichen

  • Friedensstudien, Menschenrechte, Konfliktlösung
  • Friedenspädagogik
  • Weltpolitik bzw. Internationale Beziehungen, Länderstudien
  • Militär- und Sicherheitspolitik
  • Friedensbewegung bzw. soziale Bewegungen
  • Entwicklungspolitik
  • Österreichische Politik bzw. Geschichte
  • Politische Soziologie
  • Politische Psychologie
  • Philosophie und Ästhetik

zu sammeln und aufzuschließen. Die Friedensbibliothek wird sowohl als wissenschaftliche als auch öffentliche Bibliothek geführt und hat daher auch einen Bestand an Belletristik in englischer und deutscher Sprache und eine Sammlung von Kinder- und Jugendbüchern.

Der Buchbestand beträgt zur Zeit ca. 30.000 Bände, ca. 280 in- und ausländische Zeitungen bzw. Zeitschriften sind abonniert. Eine kleine Videothek bzw. CD-ROM Sammlung und eine umfangreiche Sammlung sog. „Grauer Literatur“ ergänzen den Bestand.

Der gesamte Buchbestand, die „Graue Literatur“ und eine beträchtliche Zahl von Zeitschriftenartikeln können mittels EDV in der Bibliothek als auch im Internet recherchiert werden: Bibliothekskatalog


Seite drucken  |  Zum Seitenanfang